Das war der Kronplatz Music Summer 2022

©Skirama-Kronplatz_20220904EdoardoBennato_Band

Ein Rückblick auf den Kronplatz Music Summer

Gestern (05.09.2022) hat Edoardo Bennato das große Finale beim Kronplatz Music Summer gerockt, der Südtiroler Konzertsommer ist somit um ein Kapitel reicher. Der „cantastorie“ hat seine Fans auf dem Kronplatz begeistert und einen rockig-feurigen Abschuss der Konzertreihe geboten. Edoardo Bennato war der letzte von insgesamt vier Acts, die beim ersten Kronplatz Music Summer auf dem dem Gipfel des Kronplatz aufgetreten sind. Die Veranstalter des Kronplatz Music Summers zeigen sich zufrieden und ziehen eine durchwegs positive Bilanz.

Konzerte mit dem Plus an Erlebnis begeistern

Die musikalische Vielfalt der verschiedenen Künstler und Bands haben eine breite Publikumsschicht angesprochen, die dieses Konzertangebot mit dem Plus an Erlebnis genossen hat. Es war nicht „nur“ das Konzert selbst, sondern es war auch die Anfahrt mit der Seilbahn und das atemberaubende Panorama, die das Erlebnis rund und zu etwas Besonderem gemacht haben. Auch die Möglichkeit, bereits am Vormittag aufzufahren und den Tag auf dem Kronplatz mit all seinen Freizeitmöglichkeiten zu verbringen, wurde vom Publikum geschätzt und angenommen. Insgesamt über 5000 zufriedene BesucherInnen nahmen dieses neue Konzertangebot des Kronplatz Music Summer in Anspruch.

Musik und Panorama im Mittelpunkt

Die Veranstalter Showtime Agency, metaevents und der Kronplatz zeigen sich überaus zufrieden. „Die Veranstaltungsreihe hat gezeigt, dass es möglich ist, mit reduzierter Bühnentechnik tolle Konzerte auf die Beine zu stellen. Die Bergwelt rund um den Kronplatz hat die schönste Kulisse geboten, die ein Konzert haben kann. Die Künstler haben das bestätigt und ich wage zu behaupten, dass auch das Publikum durchwegs begeistert war“, so Roland Barbacovi, Geschäftsführer der Showtime Agency.

Stimmungsbilder und Atmosphäre unvergleichlich

Michaela Kargruber von metaevents schlägt in die selbe Kerbe: „Wir werden oft gefragt, warum wir uns das antun: Unten im Tal hättet ihr es doch leichter, die Risiken wären geringer, die Kosten ebenso. Nach den vier Konzerten im Sommer 2022 muss ich keine Sekunde zögern, um auf diese Fragen zu antworten: Ja, „unten“ wäre es leichter, ja, unten müsste ich nicht so sehr Regen, Blitze und Kälte fürchten, ja, Herausforderung und Anspannung vor einem Freiluft-Event in dieser Höhe sind gewaltig. Aber ein Konzert von Goran Bregovic, Milky Chance, Herbert Pixner und Edoardo Bennato, alles hervorragende Musiker, am Gipfel des Kronplatz erleben zu dürfen, ist halt doch etwas Besonderes und Einmaliges, etwas, was man „unten“ eben nicht erleben kann. Die tollen Stimmungsbilder von den Konzerten sagen alles. Nicht nur für uns, auch für die Musiker. In diesem Sinne: Kronplatz Music Summer schreit nach einer Neuauflage im kommenden Jahr. Ich freue mich schon.“

Erfolg auf der ganzen Linie

Vom Erfolg dieser Musikreihe ist auch Zeno Kastlunger, Präsident von Skirama Kronplatz überzeugt: „Wir wollten nach fast zwei Jahren Pandemie ein Zeichen setzen: Mit dem Kronplatz Music Summer haben wir ein Event angeboten, das die Menschen in einem in jeder Hinsicht positiven Umfeld wieder zusammenbringt. Welcher Ort wäre dazu besser geeignet als der Kronplatz mit dem Panorama und der beflügelnden Weite für das Auge und die Seele? Die Musik als verbindendes Element und die Konzerte als Gesamterlebnis fernab vom Alltag werden die BesucherInnen in guter Erinnerung behalten. Ja, der Kronplatz Music Summer war auch für uns ein Erfolg auf der ganzen Linie.“

Showtime Newsletter